Erste Hilfe Notfall, was tun? Verkehrsunfall

Verkehrsunfall

Bei Verkehrsunfällen regeln zusätzliche Verordnungen und das Strassenverkehrsrecht zusätzliche Massnahmen wie z.B.:

Absicherung des Unfallortes:

  • Eigenes Fahrzeug als Schutz aufstellen
  • Warnblinkanlage und/oder Licht einschalten
  • Pannendreieck innerorts 50 m, ausserorts 100 m von der Unfallstelle entfernt aufstellen (nachts oder bei schlechter Sicht: Person aufstellen, Pannensignal schwenken)
  • Die Nothilfe (Tel. 112) und die Alarmierung der Polizei (Tel. 117) bleiben sich gleich.

Auf der Autobahn bilden hohe Geschwindigkeiten und dichter Verkehr eine zusätzliche Gefahr für Unfallopfer und Helfer.

Daher gilt noch vor der Nothilfe folgendes Vorgehen:

  • Wenn möglich auf den Pannenstreifen fahren.
  • Warnblinker und/oder Licht sofort einschalten.
  • Ausserhalb der Fahrbahn dem Verkehr entgegenlaufen und Pannensignal auf und ab schwenken.
  • Unfallstelle sichern.
  • Auf der Fahrbahn nichts anzeichnen.
  • Verletzte sofort von der Fahrbahn entfernen. Vorsicht: nachfolgende Fahrzeuge im Auge behalten.
  • Polizei und Rettungswagen über Notrufsäule alarmieren.

Erst dann Nothilfe leisten. Dabei die Fahrbahn nach Möglichkeit nicht mehr betreten. Unfallbeteiligte begeben sich ausserhalb der Fahrbahn in Sicherheit.

Bei Verkehrsstockung Gasse für Einsatz- und Notfallfahrzeuge bilden!

Auf der rechten Fahrspur nach rechts an den Pannenstreifen, auf den übrigen Spuren nach links ausweichen. Nachfolgende Fahrzeuge dürfen nicht anhalten, sobald sich Polizei oder Rettungsdienst bei der Unfallstelle aufhalten.

© erstehilfe.ch Kostenlose Joomla-Templates von www.funky-visions.de

Ihre Hilfe zählt!

Spendenaufruf für die
Flüchtlinge in Nordafrika
Roteskreuz

Banner